Die Geschichte des Windes...

Donnerstag, 12. September 2019, 20 Uhr        

Raoul Schrott

Eine Geschichte des Windes oder Von dem deutschen Kanonier der erstmals die Welt umrundete und dann ein zweites und ein drittes Mal.

Autorenlesung

Eintritt: 13 Euro/Schüler 9 Euro

Foto: Schaumburg

Selbst ein von Neugier Getriebener, Weltreisender und begnadeter Erzähler: Wer könnte aus einem abenteuerlichen Leben besser einen Roman erschaffen als Raoul Schrott?

Vor 500 Jahren brach Magellans Flotte von Spanien aus über die Südspitze Amerikas zu den Gewürzinseln auf, um in den Besitz von Nelken zu gelangen und vielleicht das sagenumwobene Goldland Ophir zu entdecken. Meutereien, Schiffbrüche, Kämpfe, Kannibalismus – am Ende kehrte nur ein einziges Schiff mit 18 von ursprünglich 265 Seeleuten zurück. Unter Ihnen befand sich Hannes aus Aachen, den die Chroniken als Juan Aleman ausweisen. Alles, was man von ihm weiß, ist, dass er noch ein zweites und sogar ein drittes Mal zur Weltumsegelung aufbrach.

Raoul Schrott entreißt diese Nebenfigur der Weltgeschichte dem Vergessen. Schwelgerisch und voll lebendiger Details im Stile eines alten Reiseberichts schenkt er seinem Simplicissimus auf hoher See ein ganzes Leben.

Der vielfach ausgezeichnete österreichische Autor, 1964 in Landeck geboren, wurde u.a. durch seine Übersetzungen des Gilgamesch-Epos und der Ilias bekannt. Im Rahmen der Schaumburg-Variationen hat er uns 2017 kongenial den aktuellen Wissensstand zur Entstehung der Welt erklärt.

12.09.2019 - 20:00
Die Veranstaltung findet in der Buchhandlung statt.
Eintritt: 13 Euro / Schüler 9 Euro